Heute ist es endlich so weit! Ich möchte gerne mit Dir in die Praxis starten und Dir zeigen wie man professionelle Landingpages einfach selbst erstellen kann. Im unseren heutigen Beispiel mittels des Power-Tools: “ OptimizePress „

Es gibt natürlich massenhaft Tools am Markt.

Allerdings wollte ich Dir bereits eine der vielen Möglichkeiten zeigen, mit der Du einerseits sehr ansehnliche, absolut professionelle und vor allem auch funktionierende Landingpages erstellen kannst.

Ohne Programmierkenntnisse versteht sich!

Ein Wort zur Fairness: Um Dir auch dieses mal deine kostbare Zeit zu sparen, sei direkt zu Beginn erwähnt, dass es sich bei OptimizePress um ein Tool handelt, dass ausschließlich auf WordPress Basis funktioniert.

Solltest Du also kein Verwender von WordPress sein und ebenso kein Interesse daran haben Dir eine auf Word-Press basierende Seite zuzulegen, dann ist dieser Beitrag schon jetzt uninteressant für Dich und Du kannst die Seite gerne wieder verlassen. Du verpasst heute also nichts!

Ich werde Dir schon bald alternative Tools zeigen, die auch ohne WordPress funktionieren.

Wenn Du allerdings ein Freund von WordPress bist und mit dem Gedanken spielst Dir auf dieser Basis eine Opt-In-Landingpage oder auch eine Verkaufslandingpage zu erstellen, dann gibt es meiner Meinung nach kein besseres Tool dafür als OptimizePress.

Ich werde Dir hier gerne einen kleinen Vorgeschmack darauf geben, was dieses Tool für Dich tun kann, wie es aufgebaut ist, wie es funktioniert und ich werde auch ehrlich auf dessen Nachteile ich in aller Offenheit eingehen.

So kannst du hoffentlich schon im Vorfeld entscheiden, ob ein Erwerb der Software eine gute Investition für Dich und deine Bedürfnisse darstellt.

Vorinformationen zum Tool:

Mit Optimize Press kannst Du wirklich schicke Landing Pages erstellen!

Das WP-Tool überzeugt dabei durch professionelle Templates, sprich vorgefertigte Seitenvorlagen und vielen integrierten Marketing-Features.

Du musst deine Landingpage also nicht vom Nullpunkt aus erstellen!

Dabei erhältst Du nicht nur vorgefertigte Vorlagen für die so genannten “Opt-In-Landingpages“ (mit dessen Hilfe du deine eigene eMail-Liste aufbauen kannst), sondern auch viele “Verkaufs- Landingpages“ mit denen Du wesentlich mehr Verkäufe und einen höheren Umsatz erzielst, als bei der Verwendung von ganz normalen Website-Templates.

Wichtig: OptimizePress kommt als Plugin, sowie als Theme für WordPress.

Der Vorteil liegt also klar auf der Hand: Du musst nicht zwingend Dein vorhandenes Theme gegen das von OptimizePress eintauschen, um die enthaltenen Marketing-Features nutzen zu können. Du kannst auch einfach nur das Plugin installieren.

Ich empfehle allerdings die Verwendung von OptimizePress als Smart-Theme, da mir dieses in der Handhabung einfach besser gefällt.

Ist aber sicherlich Geschmacksache.

Hier mal ein paar Bilder aus dem Backend inkl. einem Ausschnitt der standardmäßig enthaltenen Seitenvorlagen:

Zum vergrößern auf das Bild klicken.

Zum vergrößern auf das Bild klicken.

Landingpage erstellen mit OptimizePress in der Praxis:

Die Erstellung Deiner ersten Landingpage ist wirklich kinderleicht:

Im ersten Schritt wählst Du hierfür ein vorgefertigtes Template aus, dass zu Deinem Vorhaben und zu Deinem Angebot passt.

Du kannst beispielsweise eine Vorlage wählen, die bereits mit einem Video versehen ist oder alternativ auch “nur“ ein Produktbild darstellt. (Sehr sinnvoll, wenn Du den Besuchern etwas kostenfrei überlassen möchtest, nachdem Sie sich bei Dir angemeldet haben.)

Sobald Du Deine Vorlage ausgesucht hast, wird kurz ein Name für diese Seite erfragt, der Titel.

Wichtig zu wissen: Der von Dir gewählte Name wird später zu deiner Unterseiten-URL. Solltest Du Deine Seite also Landingpage1 nennen, so würde diese Landingpage später unter http://DeineDomain.de/Landingpage1 zu finden sein.

Diesen Namen solltest Du möglichst beschreibend wählen, wenn du sicherstellen möchtest, dass die Seite später auch über Suchmaschinen gefunden werden kann!

Zur OptimizePress-Webseite >>

Jetzt geht es schon ans Eingemachte.

Es öffnet sich der sogenannte „Live-Editor“ aus OptimizePress.

In diesem Editor kannst Du nun anfangen die vorgefertigte Seitenvorlage zu editieren und für Deinen Zweck anzupassen.

Nochmal: Dazu musst Du nicht programmieren können!

Hier funktioniert nahezu alles per “Drag & Drop“, d.h. Du kannst alle Elemente auf dem Bildschirm frei hin- und herschieben, weitere Elemente einfügen und die Anordnung Deiner Marketing-Funktionen verändern.

Der Vorteil ist allerdings, dass alle Seitenvorlagen bereits (so wie sie sind) laut Aussage des Entwicklerteams auf höchstmögliche Eintragungs- und Verkaufsraten hin getestet und optimiert wurden.

Dies macht es dir demnach sehr einfach:

Selbst wenn Du also am Aufbau absolut nichts verändern solltest, funktionieren dieses Seiten nachweislich gut und konvertieren stark.

Sie verkaufen also mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit bzw. bewirken, dass sich möglichst viele Menschen mit ihrer eMail Adresse in deine Listen eintragen.

Wenn Du dies dann ebenso gemacht haben solltest, bleibt eigentlich nichts mehr weiter als die englischsprachigen Beispieltexte durch deine eigenen Texte zu ersetzen.

Dies geschieht bei OptimizePress immer mittels dem WordPress WYSIWYG (What You See Is What You Get) Editor.

Wenn Du WordPress bereits verwendest, dann weißt Du bereits, wie intuitiv diese Editoren zu bedienen sind.

Sobald dies erledigt ist musst Du noch den Verkaufsbutton mit dem Zahlungsanbieter verbinden- bzw. bei Opt-In Landingpagees die Verknüpfung zwischen dem Opt-In-Formular und Deinem eMail-Provider herstellen.

Doch auch dies bereitet dank der vielen kleinen Hilfevideos in der Regel keine Probleme.

Nebenbei erwähnt, können alle Autoresponder-Systeme verwendet werden, die einen einfachen HTML Code zum einsammeln von Mailadressen zur Verfügung stellen.

Dieser sogenannte "Raw-Html-Code" ist allerdings als absolutes Basisfeature zu verstehen und geht daher auch meines Wissens nach mit jedem der vielen eMail-Dienstleister am Markt.

Nationale & internetaionale Autoresponder Anbieter

Die größten weltweiten Anbieter können zudem per direkter Schnittstelle und mit wenigen Klicks an OptimizePress angeschlossen werden:

Der Funktionsumfang von OptimizePress für Deine Landingpages:

Meiner Auffassung nach ist die größte Stärke und somit das Beste an OptimizePress exakt hier gelagert: Im Funktionsumfang.

Wen wundert es auch, wenn man hört, dass dieses Tool von Internet-Marketer für Internet-Marketer gemacht wurde?!

Das spiegelt der umfassende Funktionsumfang wieder!

Hier nur mal ein kleiner Auszug der in OptimizePress enthaltenen Marketing-Features:

  1. Ein Basis-Countdown-Timer
  2. Audioplayer
  3. Bullet-Points (inkl Icons)
  4. Sharing Features & Like Buttons, Facebook Comments
  5. Kunden-Testimonials,Kundenbewertungen
  6. Foto-/Bilder Lightboxen
  7. Exit Popup-Elemente
  8. Texte in Warnmeldeoptik
  9. Button Designer (für Anmelde & Kaufbuttons)
  10. Integrierte Grafiken, Siegel & Icons
  11. Marketing-Pfeile (Call-to-Action Unterstützung)
  12. Zwei Schritt-Opt-In möglich
  13. Videoplayer inkl. Marketing-Optionen (für Autostart beim Besuchen etc)
  14. Nahezu unbegrenzte Editierungsmöglichkeiten für alles Mögliche:
    1. Abstände
    2. Seiten-Layout
    3. Blog-Layout (Theme)
    4. Hintergrundfarben
    5. Zeilen, Spalten, Aufteilungen
    6. Schriftarten
    7. Schriftgrößen (für H1, H2, etc.)
    8. Schriftfarben (für H1, H2, etc.)
    9. Linkfarben

Ungelogen vieles, vieles mehr:

Funktionen OptimizePress Bild 1
Funktionen OptimizePress Bild 2
Funktionen OptimizePress Bild 3
Funktionen OptimizePress Bild 4
Funktionen OptimizePress Bild 5
Funktionen OptimizePress Bild 6
Funktionen OptimizePress Bild 7
Funktionen OptimizePress Bild 8
Funktionen OptimizePress Bild 9

Zu den Standard-Seitenvorlagen in OptimizePress:

Standardmäßig kommt OptimizePress bereits mit über 30 im Preis enthaltenen Seitenvorlagen.

Im optionalen Marktplatz kann man zudem weitere, professionelle Templates erwerben.  Offen gestanden habe ich diese Option jedoch nie gebraucht.

Die enthaltenen Templates sind größtenteils auf den Verkauf von Waren-, sowie auf die Abfragung von eMail-Adressen ausgerichtet. Typische Landingpages also. 😉

Ebenso nennenswert erscheinen mir jedoch auch noch die Webinar-Anmeldeseiten (eher für erfahrene Nutzer) und die vorbereiteten Training- & Kursseiten, auf denen du deine kostenfreien Inhalte sehr wertig für deine Interessenten darbieten kannst.

Natürlich sind alle Templates "Mobile Responsive"

Egal ob nun ein fertiges Template oder auch der Eigenbau: Alles was Du mit Optimize Press umsetzt ist automatisch auch für mobile Geräte optimiert. Du kannst jedoch auch für jedes Element einzelt steuern ob es für ein mobiles Gerät angezeigt werden soll oder auch nicht.

Mein Fazit zur Landingpage- Erstellung mit OptimizePress:

Ich selbst sagte ja bereits zu Beginn: Ich verwende OptimizePress für alle meine Verkaufsseiten und auch die allermeisten meiner Opt-In-Landingpages.

Zusammendfassend kann man sagen: Ich bin sehr zufrieden mit dem Tool.

Man bekommt wirklich alles an die Hand um sofort funktionierende Landingpages auf WordPress-Basis zu erstellen und spart sich zudem auch viele kleine Plugins, die man sonst extra erworben hätte.

Ein besonderer Vorteil an OptimizePress ist hingegen auch der Preis:

Auf der Seite des Entwicklers kannst du (je nach Bedarf) Seitenlizenzen erwerben.

Diese kosten nur einmalig einen festen Betrag. Zum Zeitpunkt dieses Artikels lagen 3 Seitenlizenzen bei 97 Eur, 10 Seitenlizenzen bei 197 Eur und 30 Seitenlizenzen bei 297 Eur.

Ich hätte es damals selbst nicht geglaubt aber rückwirkend betrachtet hätte ich besser direkt ein größeres Paket erworben.

Wie gesagt: Alle meine Verkaufsseiten sind mit OptimizePress erstellt worden.

Darunter beispielsweise die Verkaufsseiten zu Socitraffic.de oder auch meiner Webseite hier. 

OptimizePress wäre immer wieder meine erste Wahl. Nicht zuletzt, da mir die Verkaufsseite zu SociTraffic bereits mehr als 110.000 EUR erwirtschaftet hat.

Die Verkaufsseiten funktionieren also nachweislich und preislich gesehen ist dieses Tool viel günstiger und vielseitiger als einige andere Programme, welche nur Optin-Landingpages erstellen können, jedoch bereits mit 40 Euro monatlichen Kosten zu Buche schlagen.

Denn ja, auch sowas gibt es am Markt 😉

--

Zugegeben, der Artikel heute war lang. 

Ich hoffe jedoch, dass es dir nicht langweilig geworden ist und du einen Nutzen aus dieser OptimizePress-Führung ziehen konntest.

Solltest du Dir die Seite zu OptimizePress noch näher ansehen wollen, dann hier mal den Link zur Software:

 

Zur OptimizePress-Webseite >>

 

Herzlichst, dein

Andreas Stahnke


Andreas Stahnke
Andreas Stahnke

Andreas Stahnke brennt für das Online-Marketing und liebt es sein Wissen mit anderen Menschen zu teilen. Dies ist sein Weg etwas an seine 1500 bestehenden Marketing-Kunden, 3000 Interessenten und über 1000 Werbe-Partner zurück zu geben.